Das war unser letztes Fieldday in 2022 :-(

Total geschafft aber dennoch hoch zufrieden können wir auf das vergangene Fieldday zurückblicken, was in allen Belangen ein voller Erfolg war und auch bei den Teilnehmern, als auch den zahlreichen Besuchern positiv in Erinnerung bleiben wird. So konnten wir bei diesem Fieldday nicht nur gute alte Bekannte begrüßen, sondern auch zahlreiche Teilnehmer und Besucher aus (fast) ganz NRW. Hier noch ein Gruß von uns an Robert62, Gerd (DL2EGS), Dieter und Christian, als auch an Jensemann, Oliver und Norbert und an alle die ich dank meines temporären Alzheimers nun vergessen habe, ich hoffe Ihr sehr es mir nach 😉

Besonders gefreut haben wir uns auch über den Besuch von anderen OV´s, so das wir gerne mit anderen Vereinen zusammen arbeiten, da wir nur so das gemeinsame Hobby aktiv fördern können. Leider konnte ich nicht allzu viele Fotos machen, da ich wenn ich nicht mal am Funkggerät war, war ich mit organisatorischen Sachen beschäftigt.

Ich hoffe jedoch das Euch die paar Schnappschüsse die uns zugänglich gemacht wurden und aus denen ich für Euch ein kleines Album erstellt habe, Link -> https://photos.app.goo.gl/tVs8DWYsKWKsGv76A gefallen werden und Ihr eine paar Eindrücke gewinnen könnt.

Wie immer konnte man sich auf unserem Fieldday ausgiebig über das Hobby austauschen, Antennen und Geräte testen, Ideen für die nächsten Fielddays in 2023 diskutieren und ganz wichtig, viele Funkverbindungen auf den unterschiedlichsten Bändern (AFU, CB, Freenet) machen (die weiteste war bis Japan via FT8)

Es wurde aber auch viel gelernt auf dem Fieldday, neben dem Workshop „Wie baue ich einen Pavillon auf“

Das runde muss in das eckige? Oder wie war das nun? Und wer kann die Anleitung von Chinesisch auf Deutsch übersetzen ? 😉

wurde noch spontan ein Workshop gestartet unter dem Motto „Wie löte ich einen Pl Stecker richtig an“

Hoffentlich gibt´s da kein „Branding“ 😉

🙂

Und die IT Fachleute (Thomas und Oliver) haben gerätselt, wie man bei WSJT einen Offset von 500 Hz aus der Software entfernen kann :-), damit unser Hartmut wieder FT8 machen kann 😉

Ich sag nur „FakeIt“ … 😉

Wenn ich dafür nun mal kein Haldenverbot bekomme 🙂

Aber dann ging es auf die Frequenzen und es wurde soviel Betrieb gemacht das selbst der Benzinvorrat der bisher immer gereicht hat, am Samstag Mittag zu Neige ging und wir noch ordentlich Nachschub besorgen mussten.

Holger 13DX232 / Hartmut 13DX001 / DO1CLD
Maik 13DX654 als DN7CLD „On Air“
Oliver 13DX428 und hoffentlich baldiger DO1EAB 😉 als DN7CLD an der Clubstation DN0DEF
Tobi DO1XT und Peter DB8EG
Thomas DL2KTH mit seinem mobilen Headquarter 😉

Und wie mir zugetragen wurde, konnten wir auch die NRW Runde mit Unterstützung von Jensemann und Holger tatkräftig unterstützen. Ich war zu dieser Zeit mit unserem Clubcall DL0DXF auf den AFU Bändern unterwegs 😉

Aber auch der gemütliche Teil und (wofür wir ja bekannt sind) der Spaß kam wie immer nie zu kurz z.B. als unser DL1Unicron plötzlich Familienbesuch bekommen hat

Dürfen wir vorstellen? DO1Unicorn 😉

v.l.n.r Peter (DB8EG), Hartmut (DL1Unicron/DO1CLD), Maik (DO1Unicon/13DX654)

Unser Sebastian hat sogar sein selbstgebautes Gateway in Betrieb genommen

Auch für das leibliche Wohl wurde wieder bestens von unserem Versorgungsbattalion namens Sandra (13DX429) zum Frühstück gesorgt, die unser Muddi in ihrer leider krankheitsbedingten Abwesenheit 🙁 mit dem legendären Rührei bestens vertreten hat.

Unser „Versorgungsbattalion“ Sandra – 13DX429
Unser Hartmut staunt, das man Ihn wieder beim Essen fassen erwischt hat 😉 Böser Olli 😉
Frisch gestärkt mit frischen Brötchen, Rührei u.v.m. geht es in den Tag

Auch neu war auf diesem Fieldday das wir eine Lösung für das sanitäre Problem, gefunden haben. So haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und ein Dixi WC bestellt, so das man bei Nutzung des WC den Panoramaausblick genießen konnte 🙂

Die WC Nutzung war kostenlos, nur der Ausblick hat 50 Cent gekosten 🙂

Und das schönste Abendprogramm gab es wie immer Gratis, der Sonnenuntergang auf der Halde Hoheward.

Leider war die Zeit wie immer viel zu kurz und es gibt noch soviel was ich auch mit den Gästen bereden wollte, aber das können wir dann hoffentlich im Jahre 2023 weiter vertiefen.

Was uns als Verein stolz macht und uns in unserer Arbeit bestätigt, ist das wir in Kürze 2 neue aktive Mitglieder in unseren Reihen begrüßen dürfen die aktiv den Verein mitgestalten wollen. Daher schon einmal vorab ein herzliches Willkommen an Dieter und Chris.

Und eine Information an alle passiven Mitglieder die schön länger überlegen ob Sie nun in die aktive Mitgliedschaft wechseln möchten, oder all diejenigen die eine Mitgliedschaft bei den 13 DX Funkfreunden e.V. in Betracht ziehen, wer sich noch bis Ende September (30.09.2022) für eine aktive Mitgliedschaft anmeldet, der zahlt dieses Jahr nur noch den Beitrag für das letzte Quartal 2022. Informationen zur Mitgliedschaft und deren Vorteile finden Ihr auf unserer Homepage unter dem Punkt Mitgliedschaft und dessen Unterpunkten.

Was wird das Jahr 2023 bringen?

Als kurzen Ausblick auf das kommende Jahr kann und darf ich schon einmal soviel verraten, das wir in jedem Monat ein Tagesfieldday planen und das an immer anderen Standorten, so das wir mal durch ganz NRW reisen können 😉 und Euch auch mal in Eurer Region über Funk erreichen können. Es wird aller Voraussicht nach nur noch 2 große Fielddays geben, darunter wieder ein XXL Fieldday über 4 Tage. Es steht noch nicht fest wo wir diese Fielddays veranstalten werden, da wir Anfragen und Angebote von anderen Standorten (vielleicht mal im Sauerland???) haben, wo es auch eine vernünftige Infrastruktur mit Dusche, BAD und WC gibt und wir uns die lästige Auffahrgebühr sparen können, von der wir nichts haben, da wir diese 1:1 an die Haldenverwaltung anführen müssen uns aber jede Menge Arbeit macht.

Die genauen Termine werden wir voraussichtlich im Oktober hier auf unserer Homepage veröffentlichen. Schaut also immer wieder mal vorbei 😉

Daher ist jeder Funkfreund und auch Verein / OV herzlich eingeladen uns auf den Fielddays im kommenden Jahr zu besuchen oder auch selber einmal daran teilzunehmen. Gerne könnt Ihr uns auch Vorschläge zu Standorten für ein Tagesfiedday oder ein großes Fieldday machen, wir sind für fast alles zu haben 😉

Bleibt mir nur noch an dieser Stelle allen Helfern, besonders auch unserer Angie 13DX999 für das Anhänger ziehen (und das mit dem Rangieren verfeinern wir im nächsten Jahr weiter;-), Teilnehmern und Besuchern zu danken und Euch allen weiterhin viel Spaß beim gemeinsamen Hobbby zu wüschen so das wir uns auf den Frequenzen bald wieder hören oder vielleicht auch im kommenden Jahr auf einem unserer Fielddays in alter Frische treffen können. Ohne Euch alle, wären die Fielddays nicht das was sie heute sind !!!

Fotos & Videos wurden beigesteuert von; Oliver, Norbert, Hartmut, Sebastian, Sandra, Gerd, Angie als auch von mir 😉

Und Muddi, werde schnell wieder gesund damit Du den „Haufen“ 😉 beim nächsten mal wieder in den Griff bekommst 😉

73 + 55 vom Vorstand der 13 DX Funkfreunde e.V.

Euer Oliver 13DX428

P.S. wie immer gilt, Anregung, Kritik und sonstige Anliegen, gerne per E-Mail an info@13-dx.de 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: